Donnerstag, 16. Juli 2009
[*]

Qype: Pizzaservice Paparazzi in Stuttgart

, 17:53

Stuttgart

Ein neuer Pizzaservice im Stuttgarter Westen. Nicht, dass es davon bisher zu wenig gegeben hätte, aber dieser hat ausnahmsweise echte Italiener und einen echten Steinofen (statt so einer Durchlaufheizstrecke).

Dadurch kann man eine wunderbare Pizza schon nach 10 bis 15min abholen (die Liefergeschwindigkeit habe ich nicht getestet, weil ich direkt gegenüber wohne). Mit den Zutaten wird nicht gespart, was in Zeiten von Formschinken und Analogkäse durchaus etwas wert ist: trotz der moderaten Preise gibt es hier richtigen Mozzarella, richtigen Gorgonzola, frische Champignons,…

Im Juli(?) gilt noch das Eröffnungsangebot, bei dem jede Pizza mit 26cm Durchmesser 5€ kostet (die stehen nicht in der Karte).

Mein Beitrag zu Pizzaservice Paparazzi – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Mittwoch, 5. November 2008
[*]

Qype: Cafe Kipp in Stuttgart

, 18:23

StuttgartCafés

Ein klassisches Café im — nunja — Caféstil eben; flauschiger Teppich und flauschige Sitzgruppen, gute Kaffeespezialitäten und noch viel besserer Kuchen. Ein angenehmer Ruhepol, wenn man es mit der „modernen“ Coffee-to-go-Kultur vergleicht.

Und: auch wenn man 20 Minuten vor Geschäftsschluss noch reinschneit wird man immernoch zuvorkommend bedient.

Mein Beitrag zu Cafe Kipp – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Mittwoch, 8. Oktober 2008
[*]

Qype: Seehaus Ebersberg in Ebersberg

, 09:33

EbersbergRestaurantsInternationale Küche in Ebersberg

lounge style

Zur Feier meines Geburtstags waren wir dieses Jahr im recht neuen Seehaus Ebersberg. Dort hinzugehen lohnt sich allein schon wegen des Ausblicks: die Terasse des Restaurants liegt direkt am Ufer des Klostersees und es gibt für schlechteres Wetter auch noch einen verglasten Pavillion. Auch drinnen sitzt man gemütlich und hell in moderner, etwas loungiger Einrichtung.

Die Küche deckt eine große Bandbreite ab; wir hatten an unserem Tisch Pangasiusfilet auf Gemüsebett mit Kartoffeln, Nudeln mit Flusskrebsen aber auch die klassische Ente mit Blaukraut (nicht Rotkohl, wir sind ja in Bayern) und Knödel. Alle Gerichte haben hervorragend geschmeckt und waren ansprechend und modern angerichtet.

Was noch? Ach ja, das Personal war natürlich auch Freundlich, ein Kinderstuhl war sofort zu haben, die Preise gehen in Ordnung.

Für einen Besuch lohnt sich auch eine weitere Anfahrt (etwa aus München); die Ebersberger haben hingegen bei schönem Wetter immer die Gelegenheit, auf der Seeterasse bei Kaffee und Kuchen über den Klostersee zu blicken.

Mein Beitrag zu Seehaus Ebersberg – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Montag, 25. August 2008
[*]

Qype: Hotel Gasthof Ramsl in Steinhöring

, 17:03

SteinhöringRestaurants

In nicht-verkitschter oberbayerischer Umgebung zwischen den Gleisen des Filzenexpress und dem Raiffeisen-Lagerhaus am Ortsrand, unweit der Pferdeweiden liegt der Gasthof Ramsl. Dort gibt es (neben Pizza und Pastagerichten, die wohl dem Zeitgeschmack geschuldet sind) unverkünstelte bayerisch-gutbürgerliche Küche.

Dabei kommt zwar keine rechte Wirtshausatmosphäre auf, denn die Räume sind mit einem leichten Hang zum Accessoir eingerichtet, und den Beilagensalat holt man sich an einem Salatbuffet (das ist zwar modern und praktisch, passt aber nicht recht zum Stil), doch die Gerichte sind genau so, wie man sie erwartet (Getestet: Rehragout mit Preiselbeeren und Semmelknödeln, Ochsenbraten mit Reherln und Semmelknödeln) — und wo gibt es schon noch einen ordentlichen Schweinsbraten mit Knödeln für 6,50€?

Draussen kann man entweder auf gepolsterten Stühlen auf der Terasse oder auf den klassischen orangenen Garnituren im Biergarten (noch recht neu und deshalb mit viel zu kleinen Bäumen) sitzen. Kinderstühle und Kinderportionen sind überhaupt kein Problem.

(den Hotelteil habe ich nicht ausprobiert)

Mein Beitrag zu Hotel Gasthof Ramsl – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Donnerstag, 19. Juni 2008
[*]

Qype: PIC-Pizzataxi in Stuttgart

, 12:15

Stuttgart

Mein Lieblingslieferservice für Pizza bringt alle Lieferservicequalitäten mit: er ist schnell, die Pizza ist heiß, der Teig ist knusprig und großzügig belegt, die Pizza schmeckt gut, das Personal ist freundlich (sowohl am Telefon als auch an der Tür) und die Preise sind angemessen — nur italienisch ist er nicht. Das sollte einen aber überhaupt nicht stören, Pizzaservice ist ja inzwischen fast nirgends mehr nur in der Hand der Italiener (sollte Herr Selvaseelan doch Italiener sein, dann bitte ich um Entschuldigung). Den fünften von fünf Sternen gibt es nur deshalb nicht, weil die Schärfe der scharfen Pizzen von Bestellung zu Bestellung stark variiert.

Es gibt dort übrigens auch (wie inzwischen üblich) jede Menge andere Essensnationalitäten zu bestellen (Chinesisch, Griechisch, Thailändisch, Mexikanisch, Persisch…), aber die habe ich nicht ausprobiert und kann nichts dazu sagen.

Mein Beitrag zu PIC-Pizzataxi – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Mittwoch, 11. Juni 2008
[*]

Qype: Apartment Hotel Konstanz in Konstanz

, 14:41

KonstanzHotel & ReisenHotels

Das A’ppart Hotel liegt etwas abseits der Konstanzer Innenstadt (Ruhe zum Schlafen!) und ist in einer ehemaligen Kaserne („alte Jägerkaserne“) untergebracht. Das sorgt für eine urige Atmosphäre mit Holzböden und dicken Wänden und ohne den sonst üblichen Hotelplüsch — und für wirklich riesige Zimmer, in denen neben dem Bett, Tisch und Bad meist noch ein Sofa, ein Schreibtisch, ein paar Stühle und/oder Sessel und zum Teil auch noch eine Küche drin ist. Man kann also wohnen statt nur zu übernachten, und das ginge auch mit einer ganzen Familie.
Der Frühstücksraum ist dagegen etwas zu klein (nämlich genau so groß wie ein Zimmer) und kann zu bestimmten Uhrzeiten etwas überlaufen sein, das Buffet wird dabei aber nicht leer und hat für jeden was zu bieten.
WLAN in den Zimmern ist vorhanden, wird aber von Swisscom betrieben, die dafür unverschämte Preise verlangen (das kann sich inzwischen geändert haben).

Für ein längeres Projekt war ich 10 Monate in Konstanz und dabei fast durchgehend im A’ppart Hotel untergebracht. Hauptkriterium für die Unterbringung in genau diesem Hotel war zwar, daß es in Gehentfernung zum Projektarbeitsplatz lag, ich habe dort aber gern gewohnt.

Meine Empfehlung: dieses Hotel nehmen, wenn man mit der Kleinfamilie mit Auto (genug Parkplätze!) Ausflüge am Bodensee machen möchte, nicht wenn man zu Fuß die Altstadt von Konstanz erkunden möchte.

Mein Beitrag zu Apartment Hotel Konstanz – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

[*]

Qype: Stein und Weidle GbR Inh. Michael Weidle in Stuttgart

, 09:39

StuttgartHaus & GartenTischler

Wir haben letztes Jahr in eine Altbauwohnung (1896) gekauft. Die war ziemlich heruntergekommen, z.B. waren die schönen Holzböden alle mit Teppich — oder mit PVC und dann noch Teppich belegt. Für das Parkett haben wir einen Bodenleger engagiert, der uns allerdings für den Dielenboden im Flur wenig Hoffnung machte: an mehreren Stellen war an den Dielen zur Verlegung von Kabeln und Rohren angesägt und angefräst worden.

Stein & Weidle riet zur Sanierung des Bodens (und hat die dann auch durchgeführt). So schöne Pitch Pine (Pechkiefer)-Dielen seien heutzutage überhaupt nicht mehr aufzutreiben. Die beschädigten Stellen wurden durch Lagerbestände (aus alten Dielen?) ergänzt, der Boden einmal im ganzen abgeschliffen und dann mit Hartöl eingeölt. Die Arbeiten waren nicht ganz billig, aber sie wurden hervorragend und schnell ausgeführt. Man wird zwar immer sehen, daß der Boden repariert worden ist, aber über die Erhaltung des Altbaucharakters bin ich immer wieder froh.

Mein Beitrag zu Stein und Weidle GbR Inh. Michael Weidle – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Mittwoch, 7. Mai 2008
[*]

Qype: Comfort Hotel Bremerhaven in Bremerhaven

, 19:46

BremerhavenHotel & ReisenHotels

Zur Lage:

Das Hotel liegt direkt am Fischereihafen (der Frühstücksraum mit tollem Buffet blickt direkt aufs Wasser), was nicht gerade in der Nähe der Innenstadt ist. Dahin kommt man aber gut mit Bus oder Auto. Parkplätze sind massenweise vorhanden.

Der Platz direkt am „Schaufenster“ wurde gerade neu gepflastert, als wir dort waren, versprach aber schon da gemütliche Cafés mit Außenbestuhlung und ein Fischlokal neben dem anderen. So hat man etwas Strandpromenadengefühl, obwohl man eher in der Mitte eines Industriegebiets ist. Wer also abends noch was essengehen möchte, der braucht dafür auch nicht noch einmal in die Innenstadt zu fahren (Ein McDonalds ist auch in Gehentfernung, aber das ist ja dann eigentlich Quatsch).

Zum Zimmer:

Wir hatten ein großzügiges und modern ausgestattetes Doppelzimmer, dessen Sofa (kostenlos) zum Kinderbett ausgeklappt war.

Insgesamt:

Freundliche Leute, kein Problem mit kleinen Kindern, etwas weit draußen aber sonst uneingeschränkt zu empfehlen.

Mein Beitrag zu Comfort Hotel Bremerhaven – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Montag, 8. Januar 2007
[*]

Qype: Holdermann’s Uhrenkabinett in Tübingen

, 19:59

TübingenShoppingSchmuck & Uhren

Letztes Jahr haben wir hier eine gebrauchte Damen-Armbanduhr zu einem moderaten Preis als Geschenk gekauft. Leider erwies die Uhr sich als nicht richtig staubdicht, und so trugen wir sie wieder hin zur Abdichtung. Auch das half nicht weiter (und jetzt kommt der Grund für die 5 Sternchen), da bot man uns ohne Theater Geld zurück oder eine andere Uhr (wir entschieden uns für letzteres).

Mein Beitrag zu Holdermann’s Uhrenkabinett – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Montag, 20. November 2006
[*]

Qype: Augustenstüble in Stuttgart

, 20:06

StuttgartRestaurantsGourmet

Wie setzt man sich als Sternekoch zur „Ruhe“? Man macht ein sehr kleines Restaurant auf. Genau sowas ist das Augustenstüble: nicht größer als die meisten Wohnzimmer und immer gut besucht (im Winter dringend vorbestellen, im Sommer findet man draußen auf den Gehsteigen schonmal spontan einen Platz).
Die Speisenkarte ist kurz: etwa vier Täglich wechselnde Gerichte, dazu noch ein paar immer vorhandene Standards (ich mag ja Pilze selbst nicht so, habe mir aber versichern lassen, daß das „Boeuf Bourgignon“ ganz großartig schmeckt). Vom Stil her wird nobel schwäbisch gekocht — mal ganz klassisch und mal modernisiert und überraschend zusammengestellt, aber immer sehr lecker.
Und dann möchte ich unbedingt noch auf die Kilometerlange Weinkarte mit guter Beratung hinweisen („Welcher Wein paßt denn da jetzt dazu?“). Unbegingt ausprobieren!

Mein Beitrag zu Augustenstüble – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Samstag, 18. November 2006
[*]

Qype: Fidelio in Ebersberg

, 20:11

EbersbergRestaurantsDeutsch

Vor kurzem haben wir die neue Bewirtung im Cafe im Klosterbauhof (jetzt „Theaterhof“) getestet: vorzügliche Speisen (moderne Küche — z.B. Gänsekeule auf Tagliatelle mit Pastinakengemüse), geschmackvoll eingerichtet, genügend Abstand zwischen den Tischen, damit man sich nicht eingequetscht fühlt, moderate Preise (Hauptgerichte um 15EUR herum).
Rundum empfehlenswert.

Mein Beitrag zu Fidelio – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Freitag, 17. November 2006
[*]

Qype: Grüner Turm in Böblingen

, 20:20

BöblingenRestaurantsGriechisch

Ein solider Grieche mitten in Böblingen mit guten Standardgerichten und ein paar Spezialitäten (überbackenes Gyros, interessant). Im Sommer kann man im laubenartigen Hof draußen sitzen.
Guter Mittagstisch.

Mein Beitrag zu Grüner Turm – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

[*]

Qype: optiplan GmbH Kopie + Medientechnik in Stuttgart

, 19:24

StuttgartDienstleistungenDruckerei & Kopien

Wir haben jetzt schon mehrmals Einladungskarten und Broschüren bei optiplan drucken lassen (immer kleine Auflagen zwischen 10 und wenigen 100 Stück), waren immer sehr zufrieden: Farben perfekt getroffen, auch Zuschnitt und Falz immer in Ordnung — und sehr schnell.

Mein Beitrag zu optiplan GmbH Kopie + Medientechnik – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype