Mittwoch, 11. Juni 2008
[*]

Qype: Apartment Hotel Konstanz in Konstanz

, 14:41

KonstanzHotel & ReisenHotels

Das A’ppart Hotel liegt etwas abseits der Konstanzer Innenstadt (Ruhe zum Schlafen!) und ist in einer ehemaligen Kaserne („alte Jägerkaserne“) untergebracht. Das sorgt für eine urige Atmosphäre mit Holzböden und dicken Wänden und ohne den sonst üblichen Hotelplüsch — und für wirklich riesige Zimmer, in denen neben dem Bett, Tisch und Bad meist noch ein Sofa, ein Schreibtisch, ein paar Stühle und/oder Sessel und zum Teil auch noch eine Küche drin ist. Man kann also wohnen statt nur zu übernachten, und das ginge auch mit einer ganzen Familie.
Der Frühstücksraum ist dagegen etwas zu klein (nämlich genau so groß wie ein Zimmer) und kann zu bestimmten Uhrzeiten etwas überlaufen sein, das Buffet wird dabei aber nicht leer und hat für jeden was zu bieten.
WLAN in den Zimmern ist vorhanden, wird aber von Swisscom betrieben, die dafür unverschämte Preise verlangen (das kann sich inzwischen geändert haben).

Für ein längeres Projekt war ich 10 Monate in Konstanz und dabei fast durchgehend im A’ppart Hotel untergebracht. Hauptkriterium für die Unterbringung in genau diesem Hotel war zwar, daß es in Gehentfernung zum Projektarbeitsplatz lag, ich habe dort aber gern gewohnt.

Meine Empfehlung: dieses Hotel nehmen, wenn man mit der Kleinfamilie mit Auto (genug Parkplätze!) Ausflüge am Bodensee machen möchte, nicht wenn man zu Fuß die Altstadt von Konstanz erkunden möchte.

Mein Beitrag zu Apartment Hotel Konstanz – Ich bin steinhobelgruen – auf Qype

Mittwoch, 15. März 2006
[*]

Bagger

, 08:39

Der Frühling steht vor der Tür, da beginnt die Paarungszeit der Bagger. Schon ein kleines Rudel Bagger kann in der Brunft beträchtlichen Flurschaden anrichten:

bagger.jpg

Montag, 10. Oktober 2005
[*]

Stapel die Entwickler einfach da drüben

, 10:32

Nachdem wir Donnerstag/Freitag Siemens-intern in ein anderes Büro in einem anderen Gebäude umgezogen sind, mußten wir heute feststellen, daß der Büroraum überbelegt ist. Bei Hotels und Flügen verstehe ich sowas, aber bei Büros? Wer rechnete denn damit, daß vielleicht ein Teil der Mitarbeiter nicht wieder auftaucht?

Zusätzlich ist in diesem Gebäude noch keine Kaffeequelle auszumachen gewesen 🙁

Montag, 1. August 2005
[*]

Weg

, 12:42

Jetzt hat’s mich nach Konstanz verschlagen, in ein Projekt zu Siemens. Dazu bin ich eigentlich nicht nach Stuttgart gezogen 🙁 Mal sehen, vielleicht kann man einen Teil der Arbeit auch von zuHause erledigen…