Montag, 20. August 2007
[*]

Verstecktes gezwitscher

, 09:05

Twitter ist… äh, naja, Twitter eben (obwohl: vor kurzem habe ich irgendwo das innovative Wort „Microblogging“ dafür gelesen). Die Twittertools von Alex King sind eine sehr hübsche Möglichkeit, den dort eingegebenen Quatsch in sein Blog zu integrieren. Leider zerfällt damit die Struktur — zumindest dann, wenn man es nicht schafft auch noch mindestens einen Artikel pro Tag „von Hand“ zu schreiben. Wenn man Leser hat, dann beschweren die sich.

Abhilfe schafft das Plugin Category Visibility: damit lasse ich jetzt das ganze getwitter in eine versteckte Kategorie laufen (naja, in der Kategorienliste links kann man immernoch draufklicken), und so taucht es nicht mehr zwischen den normalen Beiträgen auf, kann aber mit der Suchfunktion gefunden werden und ist im Feed drin.

Das gleiche mache ich jetzt mir der Kategorie Linkdump.

Donnerstag, 16. August 2007
[*]

Zwei zwei zwei

, 08:43

Wenn man das hier lesen kann, dann hat das längst überfällige WordPressUpdate geklappt.

Mittwoch, 1. August 2007
[*]

Hotlink

, 09:41

Wegen der stark ansteigenden Neigung, meine Bilder in irgendwelchen Foren einfach einzubinden, habe ich jetzt Maßnahmen ergriffen (naja, eigentlich nur eine):

Dieses Stück Apache-Magie ersetzt die Bilder, wenn der Referrer von „außen“ kommt:

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_REFERER} !^$
RewriteCond %{HTTP_REFERER} !^http://((charon|www)\.)?wazong.de(/)?.*$ [NC]
RewriteCond %{HTTP_REFERER} !^http://images\.google\..*$ [NC]
RewriteCond %{HTTP_REFERER} !^http://213\.239\.206\.203(/)?.*$ [NC]
RewriteRule .*\.(gif|jpg|jpeg|bmp)$ https://wazong.de/images/logo-big.png [R,NC]

Jeder darf meine Bilder jederzeit unter Nennung der Herkunft für nichtkommerzielle Zwecke nutzen, soll sie sich dafür aber bitte kopieren. Danke.

Dienstag, 17. Juli 2007
[*]

Kompost

, 13:57

Ich habe das Gefühl, daß eMail-Adressen in den Adresslisten der Spammer verrotten, denn in letzter Zeit tauchen im Logfile ständig Mails an leicht angegammelte Adressen auf:

markus.schwaigernn@exolution.de, mas.kahabkax@exolution.de, miirdd@irsiegler.de

Keine davon funktioniert natürlich. Was bringt das?

Ich befürchte immernoch, daß wir unrettbar in einer Spamflut ersticken würden, wenn die Spammer technisch nicht so unbedarft (/ungeschickt?) wären…

Mittwoch, 4. Juli 2007
[*]

Ja, ich lebe noch.

, 18:21

Der Umzug läßt mir im Moment nicht genug Zeit etwas aufzuschreiben. Passiert wäre aber genug. Wird nachgeliefert.

Sonntag, 17. Juni 2007
[*]

Ignore 2

, 22:21

1 : [1163becd96cf27f4]
2 : [10899d7dae6fc5f4]
3 : [3c7b16e57f838ebe]
4 : [1d11bf0b59f890ad]

Mal wieder so ein Technikzeug

Dienstag, 12. Juni 2007
[*]

Nigeria! (naja, Südafrika, aber wir sind ja nicht kleinlich)

, 12:23

Date: Mon, 11 Jun 2007 19:13:33 +0200
From: Edward Apati (edypati555_EA@web.de)
Subject: Lieber Freund,
To: start@alertbird.de

Lieber Freund,

Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie sein wird, aber es ist wahr.

Ich bin bei einer routinen Überprüfung in meiner Bank
(Standard Bank von Süd Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto
gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $12,500,000
(zwölfmillionenfünfhundert US Dollar) gutgeschrieben sind.

Dieses Konto gehörte Herrn M_____ B_____*, der ein
Kunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr B_____ war ein
gebürtiger Deutscher.

Damit es mir möglich ist dieses Geld $12,500,000
inanspruch zunehmen, benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen
Partners wie Sie,den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn
B_____ vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen können.

Für diese Unterstützung erhalten Sie 30% der
Erbschaftsumme und die restlichen 70% teile ich mir
mit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser
Transaktion ebenfalls unterstützen.

Wenn Sie interessiert sind, können Sie mir bitte eine
E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann.

Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail edwardapati@aim.com
Mit freundlichen Grüßen

EDWARD APATI

Daß sowas noch durch’s Netz fliegt. Da bekommt man ja ganz nostalgische Gefühle…

*) an dieser Stelle steht in der Originalmail tatsächlich der Name meines Vaters — den müssen sie zufällig getroffen haben, denn die Nachricht ging ja garnicht persönlich an mich, sondern an eine der allgemeinen Alertbird-Adressen (außerdem lebt mein Vater noch, und er war noch nie in Südafrika). Trotzdem ist die Mail dadurch durch den Spamfilter gerutscht.

Sonntag, 27. Mai 2007
[*]

Pfingstspam-Wochenende

, 13:47

Was war denn gestern und vorgestern los? Ist das diese Aktion?

MRTG

Grüne Balken: erwünschte Mails auf wazong.de (pro Stunde).

Blaue Linie: Mails, die von Spamassassin als Spam gekennzeichet (oder gleich aussortiert) wurden (auch pro Stunde).

Dienstag, 16. Januar 2007
[*]

Snap

, 16:11

Beetlebum als Beispiel

Ich habe  hier mal testweise Snap Preview Anywhere eingebaut, das kleine Bildchen anzeigt, wenn man über externe Links fährt. Hübsch, oder?

Dienstag, 21. November 2006
[*]

An alle Internet Explorer-Benutzer

, 15:21

Ich werde mich jetzt doch nicht mehr durch die Tiefen des Stylesheets quälen, um den Hintergrund der Knöpfe Navigationsbalkens im Internet Explorer 6 ordentlich auf eine Reihe zu bekommen — Internet Explorer 7 kann’s nämlich auch so:

Im IE6 Chaos Im IE7 alles in Ordnung
Manchmal kann man einen Fehler auch aussitzen. IE-Benutzer: bitte auf Update drücken!

Donnerstag, 16. November 2006
[*]

Gravatar

, 13:35

Hier, hier und hier sah ich in den Kommentaren schon länger kleine Bildchen, die die Kommentatoren zu identifizieren halfen. Sowas wollte ich auch haben. Es handelt sich um „Gravatare“ (globally recognized avatar), und dafür gibt es ein WordPress-Plugin. Schnell installiert, Theme entsprechend angepaßt, schon ist jeder Kommentar mit einem Bild eines Fragezeichens versehen.

Hätte ich nur vorher im Blog des Gravataristen nachgelesen, denn jetzt stehe ich vor dem Problem: Neuanmeldung und Bilderupload auf gravatar.com sind vorübergehend deaktiviert, weil der Dienst überlastet ist und gerade reorganisiert wird (neue Server und so). Für lokale Autoren kann man zum Glück in dem Plugin von Hand einen Avatar setzen, aber eigentlich wollte ich mit meinem Bild auch sonst überall auftauchen (sollte umgekehrt hier jemand kommentieren, der schon einen echten Gravatar hat, dann müßte der auch an seinem Kommentar zu sehen sein — aber wie teste ich das jetzt?).

Hoffentlich wird das bald wieder eingeschaltet…

Montag, 23. Oktober 2006
[*]

Guten Freunden gibt man … Gastautorenschaft

, 11:23

T2, Kollege und Freund, erlebt im Moment Behördenirsinn, der allein schon den Start eines neuen Blogs lohnen würde. Um die Hürde noch niedrieger zu stellen, und weil ich ohnehin eine Kategorie St. Bürokratius führe, habe ich ihn eingeladen, an dieser Stelle darüber zu berichten. Damit man das von meinen wirren Gedanken unterscheiden kann, lasse ich jetzt den Namen des Autors unter jedem Artikel erscheinen.

Viel Spaß, T2!

Montag, 16. Oktober 2006
[*]

Der Indianer hat sich verschluckt

, 13:05

Für den Unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand gewundert hat: seit gestern ging hier plötzlich nichts mehr, das mit PHP funktioniert. Alle Seiten waren 0 Byte lang. In den Logfiles stand (wenig erhellend, dafür mehrere 100 mal):

charon apache2: PHP Parse error: syntax error, unexpected T_INLINE_HTML in ... line ...

Nach Neustart des Apache ist alles wieder normal. Seltsam.

Donnerstag, 28. September 2006
[*]

Zombified: MC chromosomenkämpft gegen Stöckchentracker

, 11:56

(der Alpha-Beta-Test hat mir diese Überschrift empfohlen). Dort erfuhr ich nämlich:

Alpha Beta Ergebnis

Um diesen Aufstieg möglichst schnell zu schaffen, solltest du dich möglichst genau an diese Regeln halten:

  • Hinterlege Links mit gelber oder rosa Farbe und mach mit 4 Freunden einen Blog über Filme auf.
  • Besuche öfters Festivals und lass deine Leser an deinen Erlebnissen teilhaben.
  • Versehe alle deine Beiträge mit Tags und gehe unvorsichtig mit Ironie um.
  • Stelle täglich ein neues Bild Deiner Fratze ins Netz.
  • Sammel alle Möglichen Dinge in Listen.
  • Stell klar, dass du nicht bloggst und nur ins Internet schreibst.
  • Lege dir einen Shop zu.
  • Das war es schon, mehr musst du nicht tun, um ein Alphablogger zu werden. Ganz einfach, oder?

    Mal sehen, was ich davon realisieren kann, bis dahin bleibe ich wohl eher bei einem der hinteren griechischen Buchstaben (Epsilon-Blogger klingt doch gut, oder). Einen hübschen Knopf habe ich jedenfalls schonmal mitgenommen…
    Potential vorhanden

    Montag, 17. Juli 2006
    [*]

    In der CSS-Werkstatt

    , 17:18

    Die Seiten hier sind zusammengewürfelt aus einem Wiki, einem Blog, einem Webmail-Client und noch ein paar weiteren Diensten. Leider hat jedes davon sein eigenes Design, und es bestehen auch keine Verknüpfungen, deshalb sitze ich jetzt gerade mit Schere und Kleber (naja, eigentlich mit dem vim) hier, und versuche die Medienbrüche zu entfernen.

    Zwischenstand: das WordPress Theme gefällt mir schon recht gut, das phpWiki Theme, das ich gearde daraus erstelle sieht noch aus wie Kraut und Rüben.

    CSS-Werkstatt

    Mittwoch, 21. Juni 2006
    [*]

    Ok, was ich mache ist doch ein Blog

    , 19:25

    Ich habe es ja nie ganz geglaubt, und ich habe auch immer versucht, meine unregelmäßigen Seltsamkeiten in einem Wiki zu verewigen. Das ging auch eigentlich ganz gut — aber jetzt habe ich mal WordPress ausprobiert, und ich will nicht wieder weg: alle Blogtechnischen Sachen gehen damit so viel einfacher, daß ich mich lieber um die umgekehrte Problematik (also WordPress-Wiki-Integration, halbwegs einheitliches Layout,…) kümmere…

    Jede Menge Einträge müssen natürlich auch noch umziehen, sonst ist’s nicht lustig.

    Montag, 20. März 2006
    [*]

    Linkspammer

    , 18:18

    Das ist neu: seit ein paar Tagen laufen ein haufen http-Anfragen hier rein, immer auf / und immer mit einem ungültigen Referrer mit Werbebotschaft (z.B. wildroseslut.com, addisonrestaurants.com oder bettyfukkinswolloks.com). Im Log liest sich das dann:

    207.x.y.z - - [20/Mar/2006:11:30:14 +0100] "GET / HTTP/1.1" 302 - "1800mdsupplies.com" "Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1)"
    207.a.b.c - - [20/Mar/2006:11:30:16 +0100] "GET / HTTP/1.1" 302 - "1800mdsupplies.com" "Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1)"
    207.q.w.e - - [20/Mar/2006:11:30:16 +0100] "GET / HTTP/1.1" 302 - "1800mdsupplies.com" "Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1)"

    Man hofft natürlich, daß ich auf meinen Statistikseiten neugierig draufklicke…

    Nachtrag:

    Das hat genervt. Ich habe den ganzen Netzblock 207.226.0.0/16 aus meinem Rechner ausgesperrt.

    Samstag, 28. Januar 2006
    [*]

    Neuer Indianer

    , 09:14

    Was macht man um sich zu entspannen? Richtig, man macht was kaputt, damit man es wieder zusammensetzen muß. Die neue Version des PHPWiki und Jinzora kamen sich irgendwie mit ihrem Sessionmanagement ins Gehege, und meine Logfiles waren voller Fehlermeldungen

    PHP Warning:
    Unknown():
    A session is active. You cannot change the session module's ini
     settings at this time.
    in Unknown on line 0

    Da wollte ich ein neues PHP installieren, aber der Apache war zu alt und das IMAP-Modul tat nicht richtig (so daß twig nicht mehr richtig funktionierte), und alles war irgendwie chaotisch. Da dachte ich mir „Wenn schon, denn schon“ und wechselte gleich auf Apache2 mit PHP5. Hoffentlich funktioniert jezt noch alles…

    Dienstag, 29. November 2005
    [*]

    Alles neu macht der … äh November

    , 16:04

    Wie man spontan sehen kann, hat sich das Design der Seite geändert — ist auch noch nicht ganz fertig: im IE sieht’s noch schlimm aus — aber (wer benutzt den schon?), und die Bildchen sind auch nich nicht ganz vollständig.

    WazongLayoutAlt_thumb.jpg

    (so sah das vorher aus)

    Der Grund war nicht (nur), daß ich der alten Gestaltung überdrüssig war, sondern auch die Installation einer neuen Version der PHPWiki-Engine (1.3.11p1). Die kann jetzt nämlich eine Menge neue Dinge, unter anderem Seitenberechtigungen. Das selbstgebaute Wazong-Theme, das auf dem mitgelieferten MacOSX-Theme basierte, konnte ich so nicht übernehmen, und für den Neubau habe ich mir als Grundlage das neue Crao-Theme rausgesucht (wer sich einen eigenen Account geben läßt, kann alle Themes ausprobieren). Sobald ich mich da durchgearbeitet habe, hoffe ich auch die Kommentarfunktion richtig in den Griff zu bekommen…

     « 1 2 3 4