Kategorien
Blog

Fest

Endlich haben wir es mal geschafft, eine Einweihungsfeierzu geben. Trotz geringer Beteiligung (insbesondere die Münchener Fraktion hat überhauptnicht teilgenommen) fand eine nette Party statt. Die ersten Gehversuche in Sachen Cocktail-Standards (Mai Tai und Long Island Iced Tea) waren ein großer erfolg, und die Verwüstung hielt sich in Grenzen.

PICT0001_thumb.jpg PICT0002_thumb.jpg

PICT0003_thumb.jpg PICT0004_thumb.jpg

PICT0005_thumb.jpg PICT0006_thumb.jpg

PICT0007_thumb.jpg PICT0008_thumb.jpg

PICT0010_thumb.jpg PICT0011_thumb.jpg

Kategorien
Blog

Lasagnevorbereitung

 

DSC01927_thumb.jpg DSC01928_thumb.jpg

Kategorien
Blog

Zwei Kilo gemischtes Hackfleisch bitte!

Für die Einweihungsfeier morgen schonmal vorkochen: Bolognese für zweimal Lasagne:

DSC01923_thumb.jpg

 

Kategorien
Blog

Wo waren Sie am 27. Januar 1994?

Weil dies hier ja kein Blog sondern ein Wiki ist — und ich somit fast beliebige Seiten anlegen kann, habe ich heute angefangen, meine alten Termine „zur Rettung“ in den Kalender einzutragen. Das wird „lustig“. Ich glaube aber, daß es tatsächlich die einzige Methode ist, das alles auf Dauer aufzuheben, denn im Moment stecken die Daten in meinem Clié fest, und haben die letzten paar Versuche, auf einen anderen PDA (oder auch nur eine andere PIM-Anwendung) umzusteigen effektiv verhindert (ein SonyEricsson P800 mußte komplett gelöscht werden, nachdem meine 2000 Termine darauf übertragen worden waren).

Anfang meines Kalenders: 01. Januar 1994

Nachtrag:

Seit der Übertragung in WordPress ist dies natürlich schon ein Blog, und das Wiki ist dort.

Kategorien
Blog

Leber?

Eben hat meine Mutter angerufen: bei meinem Vater wurde Leberkrebs diagnostiziert. Zum Glück wohl in frühem Stadium (Leberkrebs werde ja oft lange nicht erkannt, da die Leber kein Schmerzempfinden habe). Nochmal Glück gehabt: ohne den leichten Schlaganfall wäre das nie kontrolliert worden.

Kategorien
Blog

Nebel

Der Bodensee ist ein elendes Nebelloch — im Herbst jedenfalls.

Kategorien
Blog

Zeitverbrenner

Planarity ist ein grauenhafter Zeitverbrenner. Wer gern einen Knoten im Kopf hat, der kann ja mal versuchen, die Graphen zu entwirren. — Hauptstudium Informatik hilft weiter (gefunden bei argh!).

planarity_thumb.jpg

Kategorien
Blog

Große Hamster

Die Bauleute haben soeben draußen vor unserer Bürotür eine Holzkabelrolle nebst Abrollgestell aufgestellt und verlegen jetzt das darauf aufgerollte Kabel. Durch die geriffelte Glastür sieht das sehr lustig aus, etwa wie das Laufrad eines überdimensionalen Hamsters — wenn es nur nicht so einen Höllenkrach machen würde.

Kategorien
Blog

Im kleinen Kreis

Schade, daß immer mehr Leute für die Einweihungsfeier absagen. Wird eine ziemlich „intime“ Veranstaltung… …davon sollte man sich aber die Laune nicht verderben lassen.

Kategorien
Blog

Stapel die Entwickler einfach da drüben

Nachdem wir Donnerstag/Freitag Siemens-intern in ein anderes Büro in einem anderen Gebäude umgezogen sind, mußten wir heute feststellen, daß der Büroraum überbelegt ist. Bei Hotels und Flügen verstehe ich sowas, aber bei Büros? Wer rechnete denn damit, daß vielleicht ein Teil der Mitarbeiter nicht wieder auftaucht?

Zusätzlich ist in diesem Gebäude noch keine Kaffeequelle auszumachen gewesen 🙁

Kategorien
Blog

…und es ward Licht

Endlich ordentliches Licht im Flur. Das war nich einfach, denn der ist groß und eigenartig geformt (siehe Grundriß). Die Lösung war schließlich ein Hochvolt-Halogen-Schienensystem mit einer flexiblen Kunststoffschien von Briloner — garnicht schwer zu installieren, aber man muß dafür etwa 50mal die Leiter rauf- und runtersteigen. Pffff… …fertig für den Tag.

Kategorien
Blog

Kurz Film

Auch schön: Filmklassiker auf 30s zusammengekürzt (und dabei mit Kaninchen nachgespielt)

pulpfictionbuns.gif (Pulp Fiction)

Kategorien
Blog

Platz 3?

Platz 3 in den Amazon Verkaufscharts? Platz drei?? Ich gratuliere EoC und falle gleichzeitig vom Glauben ab (von welchem auch immer, das könnt Ihr Euch aussuchen)…

platz3.jpg

Kategorien
Blog

Nutzungsbestimmungen eines Buches

Über wirres gefunden:

Nutzungsbestimmungen eines Buches

1. Das Buch aufschlagen darf im Prinzip, wer noch ein anderes Buch oder wenigstens die elektronische Ausgabe davon gekauft hat.
2. Die Erlaubnis ist eine rein freiwillige Einräumung durch den Buchhersteller.
3. Es darf nur eine Person gleichzeitig in das Buch sehen.
4. Das Buch schließt sich automatisch am 31. Dezember 2010. Vielleicht auch später.
5. Meistens sollte das Buch aufklappbar sein.
6. Vielleicht polieren wir das Buch manchmal auf.
7. Wenn das Buch nicht aufklappt, dann kann man daran nichts ändern.
8. Der Kunde hat ein halb geöffnetes Buch zu dulden.
9. Wenn der Kunde einem Onkel erlaubt, in das Buch zu sehen, schließt sich das Buch für immer.

hier geht’s weiter

Mathias Schindler zeigt hier sehr schön die Unsinnigkeiten, die dem Nutzer oft mit den Nutzungsbedingungen („EULA“) aufgezwungen werden (nicht, daß deren Durchsetzbarkeit bisher vor einem Deutschen Gericht bestätigt worden wäre, aber fast jeder Softwarehersteller versucht es zumindest…).

Kategorien
Blog

Tag des deutschen Einheitsbreis

Bayern 3 hat heute den Tag der Deutschen ausgerufen („Made in Germany“) und spielt nur deutsche Musik — da man das Kriterium aber nicht auf deutschen Text, sondern nur auf „von Deutschen oder in Deutschland gemacht“ festgelegt hat, ist bis auf rühmliche ausnahmen (vielleicht ein Lied pro Stunde) kein Unterschied zu sonst zu erkennen. Schade eigentlich.

Kategorien
Blog

Heizung revisited

Heute ist endlich die Etagenheizung endgültig repariert worden. Seit Mai war ein Ausgleichsbehälter bestellt und hatte so lange auf sich warten lassen. Die Heizungsmonteure kamen dann um 07:30, nahmen die Heizung komplett auseinander…

DSC01919_thumb.jpg DSC01920_thumb.jpg

…und setzten sie wieder zusammen. Das hat auch 1,5h gedauert.

Kategorien
Blog

Sperrmüll

Was ist das schlimmste, was einem Laternen-auf-dem-Gehweg-Parker passieren kann?

Richtig! Sperrmüll:

DSC01918_thumb.jpg

Kategorien
Blog

Blödsinn des Tages

Unter http://weatherpixie.com/ kann man sich ein Bild passend zum aktuellen Wetter generieren lassen — für jeden Ort der Welt (zumindest jeden mit großem Flughafen), mit auswählbaren Figuren.

Zwei Beispiele — Stuttgart und Helsinki:

[Update: Gibt’s inzwischen nicht mehr]

Kategorien
Blog

Happy Birthday To Me

Naja, ein krummer Geburtstag (31), aber ich habe mir selbst ein cooles Geschenk gemacht: ein Kaffeevollautomat Siemens Surpresso S60.

DSC01913_thumb.jpg

Einen runden Geburtstag hat zum Ausgleich heute Brian Ferry, Knüpfer flauschiger Klangteppiche. Von hier aus herzlichen Glückwunsch zum 60sten.

Kategorien
Blog

Vorher-Nachher

Später am Tag haben wir Einladungen für die geplante Wohnungseinweihungsfeier verschickt. Wurde aber auch mal Zeit.

Vorher-Nachher-Bilder:

vorher_thumb.jpg nachher_thumb.jpg