Montag, 13. Oktober 2008
[*]

18:26  Morgen ist ein Meeting um 19:00 angesetzt. Da werde ich wohl später ins Büro fahren.


Tags   Kommentare  0

[*]

Hotlinking revisited

, 16:03

Vor einiger Zeit hatte ich viele „Bilderdiebe“ hier, die meine Bilder in irgendwelchen Foren und Datingseiten und so Zeug per HTML-Tag direkt einfügten. Eigentlich habe ich genug Übertragungskapazität dafür, aber wenn jemand meine Bilder benutzt, dann möchte ich doch wenigstens genannt werden. Ich wies daher meinen Apache an, Bilder bei fremdem Referrer immer durch dieses Bild (bzw. Vorgänger dieses Bilds) zu ersetzen:

Bilderklau ist nicht nett.

Diese Maßnahme trifft aber neben den beabsichtigen Opfern auch nette Leute, die dieses Blog mit einem Feedreader lesen (insbesondere dann, wenn der Reader Webbasiert ist). Ich habe deshalb immer mal wieder Ausnahmen von der Regel konfiguriert, damit z.B. die Benutzer des Google-Readers (oder Netvibes, oder…) die Bilder in den Artikeln sehen können. Diese Liste kann aber unmöglich jemals vollständig sein (allein schon, weil sich ja jeder unter praktisch jeder Adresse z.B. Gregarius installieren kann), und gerade erst heute wurde ich in einem Kommentar gefragt, ob ich denn Alesti nicht mögen würde (dabei kenne ich Alesti nichtmal!). Schluss damit! Ab jetzt werden die Bilder bei Fremdverlinkung durch eine Version mit einem wazong-Logo-Karomuster als „Wasserzeichen“ drauf ersetzt. Das ist ein netter Kompromiss zwischen den beiden Extremen:

Wasserzeichen

Will jemand wissen, wie sowas geht?

[*]

14:24  @Zellmi Mir würde auf #mixxt schon eine „Freund werden in allen gemeinsamen Netzwerken“-Funktion reichen.


Tags   Kommentare  0

13:40  @having Butterbrot


Tags   Kommentare  0

[*]

OpenSCEP
OpenSCEP is an open source implementation of the SCEP protocol used by Cisco routers for certificate enrollment to build VPNs. It implements most of the draft specification, include as reference in the distribution.
aus Delicious/steinhobelgruen

Tags , , , , , , ,   Kommentare  0

The Scourge of Arial
Arial is everywhere. If you don’t know what it is, you don’t use a modern personal computer. Arial is a font that is familiar to anyone who uses Microsoft products, whether on a PC or a Mac. It has spread like a virus through the typographic landscape and illustrates the pervasiveness of Microsoft’s influence in the world.
aus Delicious/steinhobelgruen

Tags , , , ,   Kommentare  0
[*]

10:14  @Cicero001 Sooo schlecht ist doch der Kaffee garnicht.


Tags   Kommentare  0

08:52  @truhe http://twitpic.com/g14k – Oooch, das geht doch; sind doch mehr als 50m.


Tags   Kommentare  0

Sonntag, 12. Oktober 2008
[*]

20:55  @PickiHH Schon 3 Tote Anzeigenaufgeber. Das reicht doch erstmal. #tatort #ARD


Tags   Kommentare  0

Samstag, 11. Oktober 2008
[*]

16:09  Frau legt sich mit Kopfschmerzen nochmal hin, Kind schreit durchgehend. Auch Kopfschmerzen?


Tags   Kommentare  0

12:30  http://twitpic.com/fn09 – Raupenbahn


Tags   Kommentare  0

11:34  Auf der Schwäbischen Alb in einem Freizeitpark für Kleinkinder. Spaß.


Tags   Kommentare  0

10:02  http://twitpic.com/fmq9 – Herbst


Tags   Kommentare  0

Freitag, 10. Oktober 2008
[*]

20:00  @having gebratenes Fischfilet zu dem Risotto, das von gestern noch übrig war.


Tags   Kommentare  0

18:12  @tschwarz97 Warum durftest Du denn wieder nicht. Verschärfte Kerkerhaft im Beuttler?


Tags   Kommentare  0

18:11  @tschwarz97 Ich hatte sowieso noch eine Telefonkonferenz.


Tags   Kommentare  0

11:20  @HeileRibke Bei mir wars George Mc Crae mit Rock You Baby (auch nicht besser) #Charts #1974


Tags   Kommentare  0

08:35  Heute ist hier Projektmanagementschulung. Leider ist die Teilnehmerzahl begrenzt und die Anmeldezeit fiel in meinen Urlaub. Pech.


Tags   Kommentare  0

Donnerstag, 9. Oktober 2008
[*]

16:44  Hahaha! De-Mail für alle Deustchen! Ich lach mich schief 😀 http://is.gd/3LSX (stand wohl schon in der iX, aber da habe ich’s verpasst).


Tags   Kommentare  0

[*]

Bock, Gärtner?

, 16:33

PRUST! 😀

Bei der FTD und im Lawblog (via rivva) ist zu lesen, dass Herr Schäuble die Einführung einer eMail-Adresse für jeden Bundesbürger, der sogenannten De-Mail plant. Die soll es dann in der Kommunikation mit Behörden, Banken und Versicherungen erleichtern, die Identität des Verfassers zu verifizieren. Wie würden diese Adressen dann lauten? [Steuernummer]@deutschland.de? Welcher Mechanismus würde die Fälschung der Adresse verhindern? Wer soll dafür die Serverfarm aufbauen (sowas ist schließlich nicht billig — fragt mal GMX)?

Udo Vetter schreibt ganz richtig:

Herr Schäuble sollte vielleicht gleich noch die Nutzung anderer E-Mail-Dienste außer De-Mail zur Straftat machen. Ansonsten dürfte es schwer werden, mich zu einer Anmeldung zu bewegen.

Ach ja: die vernünftige Idee wäre übrigens eine zentrale und beglaubigte Ausgabe von X.509-Zertifikaten (für S/MIME), so dass jeder Bürger die an die o.g. Parteien gerichteten Dokumente einfach digital signieren und mit der existierenden eMail-Infrastruktur verschicken könnte … aber dann könnten die Leute ihre Mails auch plötzlich verschlüsseln und das kann der ÜberwachungsInnenminister ja nicht wollen.

 « 1 2 3 ... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »