Sonntag, 13. August 2017
[*]

Der hat immerhin fast 1600 DM gekostet

, 22:34

Der Drucker ist jetzt volljährig, und der Toner geht langsam aus (natürlich nicht der erste Toner, am Anfang wurde der Drucker erheblich mehr benutzt als jetzt). Ein paar mal wird sich das Druckbild noch durch Schütteln wieder verbessern lassen, aber dann stehe ich vor der Wahl:

Soll ich wohl nochmal neuen Toner kaufen oder lieber einen neuen Drucker? Eigentlich funktioniert er ja noch ganz gut für sein Alter, aber manchmal zieht er mehrere Blätter auf einmal ein. Und eigentlich würde ich manchmal gern in Farbe drucken können.

Wie lange muss ich einem nicht mehr zeitgemäßen aber noch funktionierenden Gerät im Sinne der Nachhaltigkeit treu bleiben?

Donnerstag, 19. Februar 2009
[*]

Die Achse des Guten: Eine Schrott-Idee
[…] Rechnen Sie selbst: Sie kaufen einen Hybriden, der produktionsbedingt eine Benzinschuld in der Grösse von umgerechnet 3800 Litern auf dem Buckel hat und von nun an 5 Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Ich habe hingegen einen gebrauchten Offroader gekauft, der 11 Liter säuft. Bis wir beide ökologisch quitt sind, kann ich also etwa 70 000 Kilometer fahren: Das sind für uns zwei etwa sieben Jahre bis zum CO2-Gleichstand. Falls Ihr Hybride bis dann noch eine funktionstüchtige Batterie hat, wäre er eine ganz vernünftige Occasion. […]
aus Delicious/steinhobelgruen

Tags , , , ,   Kommentare  Kommentare deaktiviert für Die Achse des Guten: Eine Schrott-Idee