Dienstag, 28. Februar 2012
[*]

22:16  25:00 (10,7″km“) #Ergometer #


Tags ,   Kommentare  0

Montag, 27. Februar 2012
[*]

22:27  25:00 (10,7″km“) #Ergometer #


Tags ,   Kommentare  0

Sonntag, 26. Februar 2012
[*]

22:44  25:00 (10,8″km“) #


Tags ,   Kommentare  0

Freitag, 24. Februar 2012
[*]

22:28  25:00 (10,8″km“ — ich komm über die 25 Minuten nicht weg, weil meine Beine nach ca. 23 Minuten fragen, ob sie aussteigen dürfen) #Ergometer #


Tags ,   Kommentare  0

Donnerstag, 23. Februar 2012
[*]

22:50  25:00 (10″km“) #Ergometer #


Tags ,   Kommentare  0

Dienstag, 21. Februar 2012
[*]

22:17  25:00 (10,2″km“) #


Tags ,   Kommentare  0

Freitag, 17. Februar 2012
[*]

21:58  15:00 (6,4″km“) #Ergometer #


Tags ,   Kommentare  0

Donnerstag, 16. Februar 2012
[*]

22:06  10:00 (4,7″km“ — versucht, vorsichtig nach Krankheit wieder anzufangen, dann aber zu „schnell“ gefahren) #Ergometer #


Tags ,   Kommentare  0

Dienstag, 14. Februar 2012
[*]

[321 Blog!] Warum tu ich mir das eigentlich an?

, 22:39

(Kopie, Original auf 321 Blog!):

Warum mache ich das hier eigentlich? Warum bleibe ich nicht einfach so wie ich bin? Kann ich mich denn nicht so akzeptieren, wie ich bin?

Natürlich habe ich einiges über Fat Acceptance gelesen. Natürlich habe ich Anke Gröners Buch gelesen. Was da drin steht ist richtig und wichtig (und außerdem toll geschrieben, wer das Buch noch nicht gelesen hat, der sollte das unbedingt nachholen). Leider finde ich das nicht so einfach (“einfach” ist aber auch für Fat Acceptance das komplett falsche Wort).

Im Kapitel Diäten sind schlecht für dich. Aber toll für andere steht:

Unser Körper verfügt über einen sogenannten «Set Point» – also quasi über eine Gewichtsspanne von ungefähr fünf bis zehn Kilo, in der sich unser Körper am wohlsten fühlt. Es ist der Punkt, an dem er sich und uns, die win in diesem Körper wohnen, am besten versorgen kann: mit Energie, guter Laune und Kraft. Und ganz gleich, was wir anstellen, um dünner oder dicker zu werden – der Körper versucht immer, wieder an diesen Set Point zurückzukehren.

Der Set Point ist bei mir aber schon lange überschritten — und zwar um mindestens 10, eher 20kg. Ich fühle mich in dieser Gewichtsspanne eben nicht körperlich wohl, und das mittlere Gewicht stieg auch bisher jedes Jahr um ein paar kg weiter. Mag sein, dass ich den Set Point mit den Diätversuchen der Vergangenheit “kaputt gemacht” habe, dieses Wissen beseitigt aber das Problem nicht.

Ich muss also irgendwas umstellen. Um dem Körper keine Notsituation vorzuspielen will ich dabei diesmal nicht hungern (dass das nichts bringt kann man überall nachlesen) sondern meinen Verbrauch erhöhen. Da Laufen in meiner Gewichtsklasse keine besonders gute Idee für die Gelenke ist, habe ich schon letztes Jahr das Trimmrad wieder abgestaubt und aktiviert (statt es nur herumzutragen). Beim ersten Versuch im letzten Jahr hatte ich es ja (in immerhin 2½ Monaten) nur auf ungefähr 10 Minuten geschafft, bevor mich die Gesundheit davon abhielt. Diesmal halte ich seit immerhin einigen Wochen zwischen 20 und 25 Minuten am Stück pro Tag durch. Zumindest sind die Rückenschmerzen weg, die mich im letzten Jahr häufiger geplagt haben. Das ist doch auch schon was.

(Hmmm, das war zumindest der Stand, als ich den Artikel zu schreiben angefangen hatte. Ein in der ganzen Familie rumgehender Infekt, zu dem auch noch ein Hexenschuss kam, hat mich aber inzwischen etwas zurückgeworfen. Klappt eben nicht alles so.)

Montag, 13. Februar 2012
[*]

[321 Blog!] Uhufu?

, 09:04

(Kopie, Original auf 321 Blog!):

Die 150kg-Marke durchbrochen (also von oben, also eigentlich eingebrochen oder so), aber nicht durch Sport wie eigentlich vorgesehen sondern durch Krank. Seufz…

Im Abnehmduell dadurch jetzt im Mittelfeld gelandet.

Montag, 6. Februar 2012
[*]

21:41  25:00 (10,6″km“) #


Tags ,   Kommentare  0

Sonntag, 5. Februar 2012
[*]

22:35  25:00 (10,4″km“ — Merke: wenn Du später noch mit dem #Ergometer fahren möchtest, dann vergiss Deine Asthmamedizin nicht) #


Tags ,   Kommentare  0

Mittwoch, 1. Februar 2012
[*]

23:34  25:00 (11″km“ — konnte heute erst später losfahren, habe mich deshalb völlig sinnlos beeilt) #Ergometer #


Tags ,   Kommentare  0

Mittwoch, 25. Januar 2012
[*]

22:25  25:00 (10,1″km“) #


Tags ,   Kommentare  0

Dienstag, 24. Januar 2012
[*]

22:02  25:00 (10,4″km“) #


Tags ,   Kommentare  0

Montag, 23. Januar 2012
[*]

22:15  20:00 (8,4″km“ — ich hätte den Sonntag nicht auslassen sollen) #


Tags ,   Kommentare  0

[*]

[321 Blog!] Wochenende: gar nicht gut

, 21:42

(Kopie, Original mit Diskussion auf 321 Blog!):

Seufz: jetzt bin ich wieder da, wo ich letzte Woche angefangen habe.

Irgendwie will es mir noch nicht gelingen, den Gewichtsverlust der Woche übers Wochenende zu retten. Ok, das #SchnitzelS-Event am Donnerstag hat vielleicht auch seinen Anteil gehabt…

Samstag, 21. Januar 2012
[*]

21:58  20:00 (8,6″km“ — tödliche Kombination des Tages: #Ergometer und Being Boiled) #


Tags ,   Kommentare  0

Freitag, 20. Januar 2012
[*]

23:11  25:00 (10,2″km“) #


Tags ,   Kommentare  0

Mittwoch, 18. Januar 2012
[*]

22:01  22:57 (9,5 km) #


Tags ,   Kommentare  0

 « 1 2 3 4 5 6 7 »