Kategorien
Blog

Coronatagebuch Tag 1

Nach 2½ Jahren hat es mich jetzt doch noch erwischt: COVID-19.
Gestern hatte ich bei der Hunderunde schon ein Kratzen im Hals, und heute Vormittag kamen Kopfschmerzen und Schüttelfrost dazu. Das kam mir sehr verdächtig vor, und prompt war der durchgeführte Antigen-Selbsttest positiv.

COVID-19 Schnelltest mit zwei Strichen

Natürlich will ich die Leute, denen ich in letzter Zeit begegnet bin, mit der Corona-Warn-App warnen und auch Teil der offiziellen Statistik werden, deshalb machte ich mich umgehend auf den Weg zur Fieberambulanz am Katharinenhospital um einen PCR-Test durchführen zu lassen. Das ging recht flott, denn die Schlange dort war kurz.

Wieder zurück im Homeoffice habe ich noch an einem Meeting teilgenommen (natürlich in Videokonferenz), aber danach musste ich mich hinlegen, denn mein Zustand wurde schnell schlechter.

Nach vier Stunden im Bett, halb schlafend, sitze ich jetzt auf dem Sofa und habe einen bunten Strauß an Symptomen: laufende Nase, Husten, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit und Fieber (aktuell 39,2°C).

Morgen werde ich mich wohl krankmelden müssen.

Von dentaku

Site Reliability Engineer, Internet-Ureinwohner, Infrastrukturbetreiber, halb 23-Nerd halb 42-Nerd, links, gesichtsblind.

Schreibt mit "obwaltendem selbstironischem Blick auf alles Expertentum" (Süddeutsche Zeitung)

16 Antworten auf „Coronatagebuch Tag 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.