Freitag, 8. Januar 2010
[*]

Jahresrückblick, Nachreichung

, 11:18

Plötzlich auftretender Computermangel verhinderte die pünktliche Bearbeitung meines Jahresendfragebogens. Das wird jetzt teilweise nachgereicht; ich habe aber einige Fragen gestrichen. Vielleicht schaffe ich die ja nächstes Jahr wieder.

(Version 2008)

1. Zugenommen oder abgenommen?

Siehe da.

2. Haare länger oder kürzer?

Dieses Jahr war es etwas konstanter. Im Moment sollte ich aber dringend mal wieder zur Schere greifen (lassen). Außerdem werden die Haare langsam weniger.

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Keine Änderung.

4. Mehr Kohle oder weniger?

Die 13 Monatsgehälter haben sich auf 12 aufgeteilt, die Einführung eines flexiblen Gehaltssystems ist irgendwo in der Krise auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

5. Mehr ausgegeben oder weniger?

Weniger.

6. Mehr bewegt oder weniger?

Weniger (hmpf).

7. Der hirnrissigste Plan?

8. Die gefährlichste Unternehmung?

9. Der beste Sex?

Das ist ja zeitlich eine schwierige Sache, wenn man sich morgens und abends und in der Zeit dazwischen (so man nicht gerade im Büro sitzt — siehe Frage 16) auf ein bis zwei Kinder aufpassen muss. Da fällt man an 8 von 7 Tagen der Woche ins Bett und schläft sofort. Ich weiß gar nicht so genau, wie Leute eigentlich an ein drittes Kind kommen.

10. Die teuerste Anschaffung?

Zumindest von den Folgekosten her dürfte das zweite Kind die teuerste Anschaffung gewesen sein ;-).

11. Das leckerste Essen?

Da gab es einiges, aber die selbstgestrickten Nudeln waren sicher ein Highlight.

12. Das beeindruckendste Buch?

Zeit für Bücher siehe unter 9.

13. Der ergreifendste Film?

Burn after Reading hat mir ziemlich gut gefallen — aber ergreifend wäre da jetzt das falsche Wort. Und wenn ich richtig mitgezählt habem, dann waren wir 2009 sogar einmal im Kino (Maria, ihm schmeckt’s nicht).

14. Die beste CD?

CDs sind so out.

15. Das schönste Konzert?

Konzert? (siehe 9)

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?

Arbyte.

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?

… meiner kleinen Familie.

18. Vorherrschendes Gefühl 2009?

Das geht hoffentlich alles wieder vorbei.

19. 2009 zum ersten Mal getan?

Auf der „anderen“ Seite eines Personalgesprächs gesessen.

20. 2009 nach langer Zeit wieder getan?

An einer Demonstration teilgenommen, mehrere Tage krank zuHause gelegen.

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

Auf die lange Krankenhauszeit des neugeborenen Kinds, auf den gestrichenen Urlaub im Oktober und auf die verhältnismäßig vielen Erkältungen.

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Ich glaube, dass die ganze Sache mit der Einschränkung der Bürgerrechte im Digitalen, und dass das keine gute Entwicklung ist, bei ein paar Leuten, mit denen ich gesprochen habe, angekommen ist.

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

25. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

26. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

27. 2009 war mit einem Wort …?

Anstrengend.

Eine Reaktion:

  1. […] (Versionen 2008, 2009, 2010) […]