Mittwoch, 13. Mai 2009
[*]

Nachwuchs: kurzes Update

, 14:08

Bevor ich jedem einzeln auf die Frage antworte kopiere ich jetzt mal den Text aus einer der vielen eMail hierher:

Leider ist’s im Moment noch nicht so gut, wie wir uns das vorgestellt hatten: wegen ungeklärter Krämpfe ist der kleine Christoph letzte Woche aus Bad Cannstatt direkt ins Olgahospital (Neugeborenenintensivstation) verlegt worden. Susanne ist dort den ganzen Tag bei ihm (bis vorgestern sogar 24h/Tag, aber das wollte Simone nicht mehr mitmachen).

Ich bin mit Simone allein zu Hause (vormittags ist sie im Kindergarten, da kann ich meine eMails abarbeiten, damit in der Arbyte nicht alles „zusammenbricht“).

Im Moment versucht man, mit einem Langzeit-EEG die Ursache der Krämpfe zu finden — gleichzeitig werden sie mit Phenobarbital unterdrückt. Hoffentlich kann ich bald besseres vermelden…

2 Reaktionen:

  1. Gravatar

    hallo christoph, ich weiß du kennst uns nicht, aber wir sind die mädels aus der krabbelgruppe. bitte richte susanne aus das wir ihr/euch ganz doll die daumen drücken das alles gut läuft und das ihr bald die ursache für christophs Befinden findet. wir denken auf jedenfall auf an euch….
    ganz liebe grüße
    emma, sara u Co.

  2. […] die lange Krankenhauszeit des neugeborenen Kinds, auf den gestrichenen Urlaub im Oktober und auf die verhältnismäßig […]

Kommentare willkommen