Mittwoch, 18. März 2020
[*]

Tag 6 der Quarantäne

, 23:15

Noch ein Tag im Homeoffice. Das klappt bisher ganz hervorragend. Warum bin ich eigentlich all die Jahre ins Büro gefahren? Aufgehalten wurde ich heute nur durch mehrere Telefonkonferenzen, die genau so gut hätten E-Mails sein können. Aber irgendwie scheinen sich — anders als mein direktes Team mit ständigem Kontakt — die Vorgesetzten vom Geschehen abgehängt zu fühlen und mehrmals täglich das Bedürfnis nach Synchronisation zu verspüren.

Morgen ist Tag der Sprintplanung (mit Review und Retrospektive), und da bin ich schon gespannt, wie gut sich die mit der gemeinsamen Anwesenheit in der Abwesenheit vereinbaren lässt.

Dann ist da der Aufgabenstapel der Schule, den die Kinder, wie zu erwarten war, nicht völlig selbständig abarbeiten können. Dadurch habe ich heute mehr über die Familie der Schliefer gelernt, als ich je gedacht hatte.

Meinen Bewegungsradius habe ich in den letzten Tagen sehr stark eingeschränkt. Heute war ich bei der Packstation (Paket abholen, Hund auch gleich ausführen) und damit weiter vom Haus entfernt als bisher in dieser Woche. Dabei musste ich leider feststellen, dass die Straßen immer noch voll waren — und ärgerlicherweise auch der Spielplatz, an dem ich dabei vorbeikam. Irgendwie scheinen die Leute nicht verstehen zu wollen.

Beim monatlichen No-Spy-Orga-Treffen (diesmal im Mumble) haben wir entschieden, die für Mai angesetzte Konferenz auf … ääähm … Oktober zu verschieben.

So als Plan für das Wochenende ist mir eingefallen, dass wir(*) ja an einem der Abende mal gemeinsam was trinken könnten. Natürlich nicht an einem gemeinsamen Ort in diesen Zeiten sondern eher per Videokonferenzsystem. Ich glaube ich guck mir mal die Installationsanleitungen für Jitsi an.

*) gemeint sind alle, die Lust haben

7 Reaktionen:

  1. Gravatar

    Jitsi (und Mumble) stehen auch auf meinem Wochendplan

  2. Gravatar

    Mumble betreibe ich schon ewig, das ist völlig unkompliziert.

  3. Gravatar

    War meine stille Hoffnung. Danke für die Ermunterung. Soll als Fallback dienen, falls die „offiziellen“ Dienste an der hiesigen Hochschule, doch nicht so funktionieren, wie versprochen.

  4. Gravatar

    Jaelle Katz hat this Post auf twitter.com geliked.

  5. Gravatar

    Markus Blaschke hat this Post auf twitter.com geliked.

  6. Gravatar

    Empöriker hat this Post auf twitter.com geteilt.

  7. Gravatar

    Empöriker hat this Post auf twitter.com geliked.

Kommentare willkommen