Kategorien
Blog

Tag 7 der Quarantäne

Heute war in der Arbeit Planungstag. Der besteht typischerweise aus Review, Retrospektive und Sprintplanung. Während Review und Planung schon lange problemlos remote funktionieren, wird die Retro oft mit Post-It-Notes an Wänden durchgeführt. Dafür brauchen wir noch einen besseren Ersatz, denn während sich die virtuellen Zettel mit Mentimeter recht gut sammeln ließen, gab es dann keine Unterstützung bei der Bildung von Themenclustern oder bei der Abstimmung über diese Themencluster.

Der Arbeitgeber verkündete währenddessen einschneidendere Maßnahmen und schickt große Teile der Belegschaft ab Montag für zwei Wochen in den Zwangsurlaub. Unser Team hingegen ist als betriebswichtig eingestuft worden und bekommt in der Zeit eine Urlaubssperre.

Nach der Arbeit haben wir uns heute mit ein paar Kollegen (auch aus anderen Teams) in einer weiteren Videokonferenz getroffen und online Cards against humanity gespielt (über azala.info). Das war sehr lustig, und das werden wir wahrscheinlich demnächst nochmal machen. Zum Glück war zum Essen heute nur Ofenkäse vorgesehen, denn den konnte ich praktisch während des Spielens backen.

Nach dem Essen war ich dann noch in meinem neuen Zweitjob als Hilfslehrer tätig. Heute gab es Englischaufgaben mit Passivkonstruktionen („We were promised sea view“).

Von dentaku

Softwareentwickler, (Iron) Blogger, Betreiber von wazong!, wohnt in Stuttgart und im Internet.

6 Antworten auf „Tag 7 der Quarantäne“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.