Donnerstag, 23. August 2012
[*]

Währenddessen bei Formspring…

, 21:01

Hier mal wieder ein Schwung gesammelte Antworten aus dem beliebten Fragedienst:

Hast du sowas ein Motto, was dich durchs Leben begleitet?
Eigentlich nie wirklich ein Motto, aber erstaunlich oft die Wahrheit: „Viel hilft viel.“

Herz oder Kopf? Worauf sollte man hören?
Die haben beide ihre geeignete Verwendung zur jeweils passenden Entscheidung. Am besten ist natürlich, wenn sie sich einig sind.

Wie scheiterst du am Liebsten? #samstagsfrage
Spektakulär

Meldest Du Dich jedesmal bei facebook ab? Bei Google? Bei anderen Diensten? (Wenn Du Dich bei manchen abmeldest, bei manchen nicht: Wonach unterscheidest Du?)
Auf meinem eigenen Computer bleibe ich überall immer angemeldet, dafür ist der mit Passwort und Festplattenverschlüsselung (FileVault 2) versehen, so dass es hoffentlich unverhältnismäßig hohen Aufwand bedeuten würde, über diesen Weg einzudringen.

Auf fremden Computern melde ich mich ab, lösche sogar zum Teil die gespeicherten Daten aus Historie und Keksspeicher — je nachdem, wie paranoid ich gerade im Bezug auf den Besitzer des Rechners bin.

Zusätzlich setze ich wo’s geht TLS-Verbindungen (aka https) ein.

Weisst du, was du willst? #samstagsfrage
Selten. Die Entscheidungsschwäche zählt zu meinen größten.

Hast Du schon einmal so richtig peinlich zu spät begriffen, dass sich jemand – der für Dich ein guter Freund war – in Dich verliebt hatte?
Ich bin ja in diesen Dingen allgemein eher schwer von Begriff. Sollte es jemals so gewesen sein, dann habe ich es bis heute nicht bemerkt.

Frühling! Super?
HAAAATSCHIIIE! Tschulligung, wie war nochmal die Frage?

Montag habe ich einen Termin in einer (nicht meiner) Schule & bin zum 1. Mal seit meinem Abi wieder in einer Schule. Warst Du nach Deinem letzten Abschluss mal in einer Schule? Warum? (Schüler- & Lehrer/innen: Freispiel. Antwortet, wie Ihr wollt.)
Ich war nach dem Abitur (’94) noch unzählige Male in meinem Gymnasium, weil wir den Schulchor als „Ehemaligenchor“ noch einige Jahre aufrechterhalten haben. Irgendwann waren die Mitsänger aber doch zu weit verstreut, und wir mussten das leider aufgeben.

Du kannst für einen Tag entweder 90 cm oder 2,30 m groß sein. Wofür entscheidest Du Dich und warum?
Für 90cm große Menschen hätten wir wenigstens passende Klamotten da.

Hast du Angst vor der Wahrheit?
Das ist so eine Falle, oder? Wenn ich jetzt „Nein“ sage, dann sagst Du, dass ich nur Angst davor habe, dass es wahr sein könnte, dass ich Angst vor der Wahrheit habe, oder? ODER?! Aaaaargh!

Wenn du Geld wie Heu hättest: was würdest du dir gönnen?
Ich würde nur noch an interessanten Open Source Projekten arbyten.

Deutschland hat im Ausland einen geradezu hysterisch guten Ruf (Atomausstieg, Krisenpolitik, Pragmatismus, Bescheidenheit..). Im eigenen Land hat man aber das Gefühl, dass demnächst alles zusammenbricht. Wie erklärt ihr euch diese Wahrnehmungsschere?
Von Außen kann man wahrscheinlich nicht so gut sehen, dass all diese positiven Dinge nicht wegen sondern trotz der Aktionen unserer Regierung geschehen sind (oder zufällig, während unsere Regierung gerade entschlossen zauderte).

Wenn du eine Chance bekämst, alle deine Bücher per Fingerschnipp digitalisiert haben zu können – wie würdest du weiter vorgehen?
Oh, ich wollte mich schon länger mal mit Tools und APIs zur Volltextsuche beschäftigen. Vielleicht was mit solr…
Ich brauche dringend einen neuen Server.

Wenn die Zombieapokalypse käme, und es ginge zuende, und ihr hättet noch Zeit für ein einziges letztes Lied. Welches würde das sein?
„Thriller“ wäre zu offensichtlich, oder?

Worüber regt sich Dein innerer Spießer gerne mal auf?
Mein innerer Spießer ist eine furchtbare Nervensäge und geht mir ständig auf den Geist. Er will z.B. alles rechtwinklig hingelegt haben, und er regt sich über alle anderen Autofahrer auf…

Ich unterhalte mich deshalb so wenig wie möglich mit diesem Typen.

Wenn man mich fragt, wo ich jetzt gerade sein will, dann kann ich in 95% der Fälle antworten: In der Milchbar auf Norderney. Passt immer. Hast Du auch so einen best place to be?
Ein Ort, an dem ich „früher“ regelmäßig und gern war, ist das römisch-irische Schwitzbad im Müller’schen Volksbad in München.

Ersatzweise würde ich vielleicht auch eine Sauna-/Thermalbadlandschaft mit weniger Jugendstil akzeptieren.

Hat Formspring auch bei dir den Account „aus Sicherheitsgründen“ vorübergehend gesperrt, und dich aufgefordert, ein neues Passwort einzugeben?
Ja, da … ääähm … war vielleicht was mit der Datenbank.

(Ich hatte die Mail ja erst für Phishing gehalten, sie kam aber aus der gleichen Serverlandschaft wie die Smiles-Mails.)

Hier hängen gerahmte Film- und Musiker-Plakate, außerdem ein paar eigene Fotos. Was hängt denn bei Dir so an der Wand?
Da, wo ich im Moment arbeite, beim Kunden im Großraumbüro hängt leider außer Kalendern, Releaseplänen und dem gelegentlichen Kanban-Board gar nichts an den Wänden. Ich finde das ein wenig trist.

Zuhause aber, da hängen in fast allen Räumen die farbenfrohen Ölgemälde, die meine Frau gemalt hat. Manche davon kann man auch auf ihrer Webseite  ansehen.

Da ignoriert man einen Musiker oder eine Band monatelang … und dann kommt ein Song und BAM! gefällt einem das Ganze. Schon mal erlebt? Welche/r Musiker/Band, welcher Song?
Mit Muse ging mir das so. „Jahrelang“ habe ich die komplett ignoriert, und dann habe ich mich an The Resistance festgehört.

Wenn Du in einem Blog einen Kommentar geschrieben hast und es keine Möglichkeit gibt, weitere Antworten zu abonnieren – verfolsgt Du dann weitere Diskussionen – und vor allem: Wie?
Manchmal lasse ich den Tab offen, manchmal denke ich später nochmal dran und gucke nach, was dazugekommen ist. Ganz selten habe ich auch schon den Kommentarfeed per RSS abonniert. Irgendwie ist das alles unbefriedigend, da fehlt eindeutig ein Webdienst.

Andererseits abonniere ich manchmal, da wo es geht, die weiteren Kommentare und ärgere mich dann darüber, dass die anderen so einen Quatsch schreiben.

Kommentare willkommen