Donnerstag, 14. Juni 2007
[*]

Dröhn

, 09:03

Die letzten Tage fühlte ich mich leicht grippig. Gestern Abend war Susanne von Migräne geplagt, drum mußte ich mich allein um die Kleine kümmern. Das mag sie überhaupt nicht (wie entwöhnt man ein Mamakind?), und deshalb schrie sie insgesamt eine Dreiviertelstunde nicht (den Rest des Abends bis 01:00 aber schon).

Als ich ins Bett ging sah ich bunte Bilder vor meinen Augen tanzen. Jetzt dröhnt es nur noch hohl (wie klingt eigentlich eine Aspirintablette?).

2 Reaktionen:

  1. Gravatar

    Ich werd den Schleim nicht los. In den Nebenhöhlen. Und in der großen Höhle.

  2. Gravatar

    Mit Meerwasser ausspülen?
    Ok, das ist schwierig in Stuttgart und München.

Kommentare willkommen