Dienstag, 17. April 2012
[*]

Spaß mit Mailinglisten

, 22:51

Da war ein Spammer lustig drauf und hat seinen Spam (nichts besonders originelles: „Ich bin Frau Katie Johnson, die Kredit-Manager einer Bank in London und anderen Korrespondenzbank in Westeuropa. Ich habe einen Vorschlag mit Ihnen zu besprechen…„) über einen klassischen Listserver (Mailman, Majordomo oder so) geschickt, in dem er die zu bespammenden Adressen in einer Mailingliste eingetragen hat. Leider gibt es unter den Internetbenutzern nur wenig Sinn für Technikgeschichte, weshalb diese ehemals weit verbreitete Internet-„Kulturtechnik“ schon nach wenigen Jahren komplett in Vergessenheit geraten zu sein scheint.

Deshalb hatten fast alle „Teilnehmer“ nicht die geringste Ahnung, wie Mailinglisten funktionieren könnten und schickten hilflose Aufforderungen und Drohungen wie:

Kann es mal aufhören mit diese Emails? Ich bekomme jede paar Minuten Mails von euch und möchte das aber gar nicht. Ich kenne euch nicht und will auch diese Mails nicht mehr bekommen.

und:

Sollte ich noch einmal von Ihnen per e-mail belästigt werden werde ich eine Anzeige erstatten.

natürlich immer auch an den vermeintlichen Spammer und damit alle anderen „Mitglieder“ der Liste. Das hat größere Wellen geschlagen und sah in der Mailbox dann so aus:

Wenn das nicht so traurig wäre, dann wäre es sehr lustig.

Dabei beherrscht ein ordentlicher Listserver doch automatisches Listenmanagement. Gucken wir mal in die Header der Mails:

Mailing-List: contact bank20-help@financialsandcredit.com; run by ezmlm
List-Post: <mailto:bank20@financialsandcredit.com>
List-Help: <mailto:bank20-help@financialsandcredit.com>
List-Unsubscribe: <mailto:bank20-unsubscribe@financialsandcredit.com>
List-Subscribe: <mailto:bank20-subscribe@financialsandcredit.com>
Delivered-To: mailing list bank20@financialsandcredit.com

Ah, es ist ein ezmlm, und er gibt eine Standardkonforme Unsubscribe-Adresse an. Die probiere ich jetzt aus.

Update: hat nicht funktioniert.

9 Reaktionen:

  1. […] Header lesen hilft manchmal: dentaku.wazong.de/2012/04/17/s…inglisten/ #  Microblog     […]

  2. […] wazong.de –  Spaß mit Mailinglisten […]

  3. Gravatar

    Funny, was so daherkommt, immer noch am Schmunzel, vor allem bei den Mails von Doktoren:
    * kapieren es nicht
    * trotz info das es ne mailingliste ist
    * drohen mit klagen
    * fordern „Empfangsbetstätigung“ an 🙂

  4. Gravatar

    Empfangsbestätigung, echt? Buaaahaha.

    (die habe ich bei mir so gründlich ausgeschaltet, dass ich das nicht einmal merke)

  5. Gravatar

    Super Idee sich aus dem ezmlm auszutragen, die Spammer die die Liste aufgesetzt haben brauchen nur im Logfile nachzuschauen wer sich ausgetragen hat und wissen sofort dass die Mailadressen existieren und gelesen werden.

  6. Gravatar

    Och, bei meiner Mailadresse ist das relativ egal; weil ich mehrere Webseiten betreibe, steht die sowieso überall im Internet.

  7. Gravatar

    Falls es übrigens jemanden interessiert: die unsubscribe-Mail ist vermutlich versandet. Es kam keine der üblichen Bestätigungen, und die (immer irrer werdenden) Drohungen bekomme ich auch nach wie vor.

  8. […] wazong.de –  Spaß mit Mailinglisten […]

  9. […] @percanta Das klingt fast so unterhaltsam wie die Spam-Mailingliste “bank20″. dentaku.wazong.de/2012/04/17/s…inglisten/  #  Microblog     […]

Kommentare willkommen