Mittwoch, 27. September 2006
[*]

Schmerz im Ohr

, 16:45

Viel schlimmer als gute Musik in der Werbung (auch wenn’s unpassend ist, oder was hat Belfast Child mit Bier zu tun?) finde ich, wenn Musik gespielt wird, bei der man sofort merkt, welches Stück sie gern genommen hätten, wenn sie sich das hätten leisten können bzw. die Erlaubnis bekommen hätten. Beliebte Opfer sind dabei Air und Portishead. Ein Konkretes Beispiel reiche ich nach, wenn ich einen der Spots nochmal sehe — ich verdränge das dann immer schnell.

Nachtrag:

Das Aktuelle Beispiel, das mir im Kopf spukte ist die Mars Delight-Werbung mit einer schlechten Kopie von „All Mine“ von Portishead.