Freitag, 16. Dezember 2005
[*]

Ferne Galaxien im Ultraschall

, 09:32

Also ich sehe nicht viel, aber dies ist das Bild unseres zukünftigen Kindes aufgenommen mit einem Ultraschallgerät, das von unten eingeführt wird — also quasi eine Kamera im Vibrator. Ts ts ts. Dildocam — ich wußte immer schon, daß die Gynäkologen komisches Spielzeug haben…

ultraschall.jpg

(dies ist ein Update zu „(+)“)

2 Reaktionen:

  1. […] Von Anfang an war es aber nicht für alle Sänger einfach, regelmäßige Proben in den Ablauf ihrer Wochen einzubauen. Jeder  Aufführung ging so in den letzten Probewochen ein Bangen voraus, ob sich gegen Ende denn wirklich eine brauchbare Chorstärke finden würde. Inzwischen sind die meisten fertig mit ihrer Ausbildung oder ihrem Studium. Die Jobsuche hat sie in alle Winde zerstreut (mich auch). Die Probenbesuche nahmen stetig ab. Daß Franz krankheitsbedingt vorübergehend aussetzen mußte tat ein übriges. Zur letzten Probe am Dreikönigstag 2006 bin ich dann auch selbst nicht mehr gekommen, zwischen Arbeit und Termin beim Gynäkologen war keine weitere Fahrt nach Grafing mehr reinzuquetschen (naja, wenn man ehrlich ist, dann wäre das sicher irgendwie doch gegangen). […]

  2. […] das einen viel besseren Scanner enthielt, der ScanJet 4p wurde daher entsorgt, und ich ließ scannen (keine Linux-Treiber). Leider bezieht sich der Fortschritt im Peripheriebau immer nur auf die […]

Kommentare willkommen