Dienstag, 11. August 2009
[*]

Eigentlich sollte man ja die Politiktrolle…

, 12:24

… nicht füttern. Aber der ist zu gut: Internet-Ausweis? Wie soll denn das funktionieren? Wo leg‘ ich den denn vor, bevor ich eine ssh-Verbindung aufbaue? Lässt sich eigentlich irgendein Politiker mal vor so einer Äußerung über die Machbarkeit beraten?

2 Reaktionen:

  1. Gravatar

    Ich bin fast sicher, dass der Artikel nur der Sommerloch-Remix eines überforderten Zeitungs-Volontärs ist, der die Häfte (wenn es reicht) nicht verstanden hat. Mit dem Ausweis ist der eh´ geplante elektronische Personalausweis gemeint, der auch ein Zertifkat tragen kann und auch zur Legitimierung im Internet verwendet werden kann – aber nicht muss.

  2. Gravatar

    Drum sag ich ja: „Am besten nicht auf die Trolle antworten“ — das gilt auch für die Trolle, die in den Zeitungsredaktionen sitzen.

    Trotzdem: wie soll ich mich bei anderen Protokollen als TLS (z.B. in HTTPS, IMAPS,… — dort ist eine Schlüsselinfrastruktur definiert, die ein Clientzertifikat auf einem Ausweis erlauben würde) und HBCI gegenüber „dem Internet“ ausweisen? Wie soll das auf Endgeräten funktionieren, die kein PC (oder Mac) sind, an die sich also kein Kartenleser anschließen lässt? Oder wird Surfen mit dem iPhone dann einfach verboten?

Kommentare willkommen