Montag, 29. Juni 2009
[*]

Entschuldigung, dass ich so dicht vor Ihnen herfahre

, 12:12

Auf der A8 sind Baustellen. In Richtung Stuttgart darf man deshalb von Dachau/Fürstenfeldbruck bis Augsburg Ost fast durchgehend nur 80 km/h fahren. Das nervt weniger, als immer wieder für kurze Abschnitte abbremsen zu müssen, denn so kann man mit unserem fliegenden Wohnzimmer einfach entspannt durchgleiten. Gestern nicht. Gestern hatte ich von Adelzhausen bis Augsburg Ost einen großen weißen Bus etwa 5m hinter mir und der ließ sich auch nicht dazu bringen, einfach mal zu überholen [Exkurs: Wie kommt es eigentlich, dass Leute in der Absicht, zu schnell zu fahren (also die Verkehrsregeln zu übertreten), dicht auffahren (also die Verkehrsregeln wieder übertreten) — auf dass der davor gefälligst auch schneller fahre — und sich aber nicht zu überholen trauen, wofür sie doch auch nur eine weitere Verkehrsregel übertreten müssten?]. Nach 10 Minuten  nur Nummernschild und Lampen im Rückspiegel ist mir das dann zu blöd geworden, und ich habe zum ersten mal in so einer Situation die Polizei angerufen — und siehe da: die interessiert das überhaupt nicht; wegen nur Verkehrsgefährdung und Nötigung, auch wenn sie gerade stattfinde, würde man jetzt ganz sicher nichts unternehmen, ich könne ja zur nächsten Polizeidienststelle fahren und dort Anzeige erstatten. Das war mir dann auch zu blöd…

Also, lieber AA-D818 von „Omnibus Schmid“ aus Heubach: Glück gehabt!

3 Reaktionen:

  1. Gravatar

    Einen interessanten Effekt auf Leute, die zu dicht auffahren, hat es, wenn man in dieser Situation plötzlich seine Frontscheibe reinigen muss.

  2. Gravatar

    Das Spritzdings ist leider gerade kaputt (altes Auto…).

  3. […] Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass man gefährlich lebt, wenn man sich an die 80 hält. http://t.co/3VIcPBw #  Microblog     […]

Kommentare willkommen