Montag, 14. August 2006
[*]

Dies ist zwar das Amt aber nicht „das“ Amt

, 12:13

Wir haben heute versucht, Kindergeld zu beantragen (eine Broschüre tat Kund, daß man im Geburtsjahr des Kinds immer Kindergeld erhält, später dann das Finanzamt bechließt, ob Kindergeld oder Kinderfreibetrag günstiger ist). Für Kindergeld ist das Ex-Arbeitsamt zuständig. Susanne hatte irgendwann während der Schwangerschaft einen entsprechenden Antrag mal aus dem Jobcenter der Arbeitsagentur, daß sich im gleichen Gebäude wie das Bürgerbüro befindet, mitgebracht. Dort — so dachten wir — bringen wir das Ding am besten ausgefüllt wieder hin. Weit gefehlt: natürlich mußten wir erst einmal eine Nummer ziehen (genauer: eine Nummer von der Kinokartenrolle an der Türklinke abreißen) und eine Stunde auf den Aufruf dieser Nummer warten. Dann aber erklärte man uns, daß dies ein Jobcenter sei, das zwar schon mit der Arbeitsagentur zu tun habe, aber dann doch wieder nicht richtig. Jedenfalls könne man diesen Antrag nicht entgegennehmen, und man wisse auch nicht, welche Stelle das denn genau könne und wann die wohl göffnet habe. Die Stelle befinde sich aber ziemlich sicher in einem der drei Gebäude der Zentrale der Arbeitsagentur Stuttgart.

Eine Reaktion:

  1. Gravatar

    Ja, blöder Fehler: Jobcenter kümmern sich um die Langzeitarbeitslosen und die Arbeitsämter um den Rest. Bei mir hat das nur einen Brief nach Nürnberg und 5 Tage warten gedauert, dann war der Bescheid da. Echt faszinierend.

Kommentare willkommen