Donnerstag, 6. Dezember 2007
[*]

23:59 

  • Gegenüber wohnen Leute, die scheine kein elektrisch Licht zu haben. Wenn die Zeitung lesen oder sich schminken stehen sie am Fenster. #
  • @diplix: Brillant. Immer. #
  • Im Adventskalender war ein Nikolaus (ca 5cm hoch) #
  • (?) Pferde habe ich gefunden (auch wenn sie sich zuerst unter dem grünen Pfeil versteckt hatten) 🙂 #
  • (…!) Ah, jetzt ja: eine Insel (XNG). #
  • tschwarz97: Meine Eltern wohnen auch in so einer verschwommenen Gegend. #
  • (wenn man dort ist merkt man das garnicht so) #

Powered by Twitter Tools.


Tags   Kommentare  0

[*]
Tags   Kommentare  0
Mittwoch, 5. Dezember 2007
[*]

23:59 

  • RothChr: Das Dings mit dem Hasen von vorhin: Nabaztag #
  • (heute kam übrigens der Simpsonsfilm an 🙂 ) #

Powered by Twitter Tools.


Tags   Kommentare  0

[*]

Ofenknappheit in Rußland?

, 13:27

Hat noch jemand in letzter Zeit solche Mails bekommen

Date: Tue, 27 Nov 2007 13:37:07 +0300
From: Elena <elenafg@mailrus.ru>
Subject: Re:
To: elenafg@mailrus.ru

Hi,

My name is Elena, I have 30-years and I live in small city in Russian province.

I have 6-years daughter, her father abandoned us and we live with my mother. Recently my mother lost job due to old age and our situation became very difficult.

During last months the prices for gas, oil and electricity became very high and we cannot use it to heat our home anymore.

The winter came to our region, we have many snow and temperature is very cold here already. We do not know what to do and we very afraid.

The only way to heat our home it is to use portable stove which give heat with burning wood. We have many wood in our region and this stove would heat our home the whole winter with minimal charges. But we cannot buy such stove in our local market because my salary is very small.

I work in library and after my job I allowed to use computer. I finded your address in internet and may be you can help us.

May be you have any old portable stove which you don’t use anymore, I will be very grateful to you if you can donate its to us and organize delivery to our address.

I send you kind greetings and hope to hear from you soon.

Elena.
Russia.

oder

Date: Sun, 02 Dec 2007 21:12:23 +0300
From: Valya <valyav@mailrus.ru>
Subject: Re: Re:
To: valyav@mailrus.ru

Hi,

My name is Valentin. I am student and I live with my mother in small Russian city in Russian province. My mother have problem with eyes and can not see.

I work very hard to buy things of primary necessities for us, but my salary is very small because my studies still not finished.

During last months prices for gas, oil and electricity became very high and we can not use it to heat our home anymore. The winter coming and weather very cold here already. We do not know what to do and we very afraid.

The only way for us of heating our home is to use portable wood burning stove which give heat with burning wood. We have many wood in our region, therefore this stove will heat our home all winter for minimal charges. But we cannot buy this stove in our local market because my salary is very small.

Thanks to free internet in our library and library computer I finded several addreses and decided to ask for help.

May be you have any old portable stove which you don’t use any more, I will be very grateful to you if you donate it for us and organize transport its to our address. The weight of such stove is about 60-100kg- they are diffeent.

If you don’t have such stove, may be you can help us with two sleepings bags.

The weather is very cold already and I pray for your help.

Valentin.
Russia.

Ich habe inzwischen eine kleine Sammlung. Was bezwecken die Absender? Die wollen doch nicht wirklich Öfen haben (oder doch?).

[*]
Dienstag, 4. Dezember 2007
[*]

23:59 

  • @jawl: …und ich dachte Word sei für Screenshots bei Fehlermeldungen. #
  • Sooo, erst Stau dann Küche (Hackfleisch+Porree+Wasser+Käse+Gewürze=Suppe?). Jetzt bin ich wieder im Funkkreis. #
  • Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bin auch ich morgen in BB — freu‘ mich auf RothChr-Treffen. #
  • tschwarz97: jetzt aber mal gesundwerden! hopphopp! Ich trinke einen Glühwein auf Dich, wenns hilft. #
  • @agreisle: SMS? #
  • Ein Schimmelpilz hat den Zimmerefeu dahingerafft 🙁 #
  • Auch nach 1/2 Jahr fühlt sich der Induktionsherd noch nach Science-Fiction an. Topf mit 2 Tassen Glühwein in 2min heiß(!) #
  • Aaah, FORWARD_ONLY bedeutet, daß man nur vorwärts durch das ResultSet rollen kann, nicht daß man es irgendwohin weiterreichen muß… #

Powered by Twitter Tools.


Tags   Kommentare  0

[*]
Tags   Kommentare  0
Montag, 3. Dezember 2007
[*]

23:59 

  • @nerdcoreblog: Quadrophonie! #
  • So! Kilometerlange Erklärbärmail fertiggeschrieben. Jetzt will ich heim. #

Powered by Twitter Tools.


Tags   Kommentare  0

[*]

Einige Updates können nicht installiert werden (Teil2, mit Lösung)

, 17:29

Der Microsoft Support hat geantwortet. Die Mail ist lang, aber das Problem ist gelöst:

Date: Mon, 3 Dec 2007 16:39:14 +0100
From: Microsoft EMEA Consumer Technical Support
Subject: SRX10********ID – NetFramework – 0x80070002
To: Thomas Renger

Sehr geehrter Herr Renger,

vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an den Microsoft Security Support gewandt haben.

Zunächst noch einen ganz herzlichen Dank für Ihre Geduld.
Aufgrund des hohen Emailaufkommens ist es uns leider nicht möglich gewesen, zeitnah zu antworten und wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Sie schreiben, dass Sie bei der Installation von .NET-Framework Updates den Fehlercode 80070002 erhalten.

Ursache dafür sind verschiedene, bereits installierte Versionen von .NET-Framework.

Um diese Situation zu lösen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

WICHTIG: Aktivieren Sie bitte die Windows-Firewall.
Diese finden Sie unter „Start“ -> „Systemsteuerung“ -> „Windows-Firewall“

Sollten Sie bei einem der Schritte eine Fehlermeldung erhalten, teilen Sie uns diesen bitte in Form einer Antwort auf diese E-Mail mit und schicken uns bitte als Anhang die aktuelle WindowsUpdate.log als
+.Zip-Datei. Sie finden diese Datei unter C:\Windows.

Schritt 1: Download des „Windows Installer CleanUp Utility“

  • Laden Sie das Tool unter folgenden Link herunter und installieren Sie anschließend das Tool:

http://download.microsoft.com/download/…/msicuu2.exe

Info:
Es ist als Microsoft Office Update zur Verfügung gestellt worden, kann aber für den Windows-Installer verwendet werden.

Weitere Informationen zum Windows Installer CleanUp Utility erhalten Sie unter
http://support.microsoft.com/kb/290301/de

Schritt 2: Führen sie einen sauberen Systemstart durch.

  • Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie msconfig in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie auf OK.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Benutzerdefinierter Systemstart.
  • Deaktivieren Sie unter Benutzerdefinierter Systemstart die folgenden Kontrollkästchen (durch Entfernen der Häkchen):
    • Datei SYSTEM.INI verarbeiten
    • Datei WIN.INI verarbeiten
    • Systemstartelemente laden
  • Aktivieren Sie auf der Registerkarte Dienste das Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden, und klicken Sie auf Alle deaktivieren.
  • Klicken Sie auf OK und anschließend auf Neu starten.

Nach dem Neustart erhalten Sie eine Information vom Systemkonfigurationsprogramm.
Klicken Sie auf OK und markieren Sie nun Normaler Systemstart.
Schließen Sie das Fenster in dem Sie auf OK klicken und anschließend auf Nicht neu starten.

Schritt 3: Entfernen von .NET Framework

  • Starten Sie bitte das Programm WindowsInstallCleanUp(unter Start->Alle Programme->WindowsInstallCleanUp)
  • Wählen Sie alle „.NET Framework 1“ Einträge die sie finden können und klicken Sie auf „Remove“
  • Starten Sie den Rechner neu.

In einigen Fällen muss dieser Schritt mehrmals wiederholt werden.
Wenn Sie mit Hilfe der oben beschriebenen Methode „.NET Framework“ nicht deinstallieren können, dann schauen Sie sich bitte folgenden KB-Artikel an:

Schritt 4: Installation von .NET Framework

Laden Sie sich bitte die folgenden .NET Framework-Patches herunter. Speichern diese auf dem Laufwerk C:\ . Anschließend entpacken und installieren Sie diese in der angegebenen Reihenfolge. Folgen Sie
+dabei den Installationsanweisungen.

Sollte bei der Installation von .NET Framework 1.1 ein Fehler auftreten, so schauen Sie sich bitte den folgenden Microsoft Knowledge-Base-Artikel an, um die Situation zu beheben.

Beheben von Problemen bei der Installation von Microsoft .NET Framework 1.1
http://support.microsoft.com/?id=824643

1. Microsoft® .NET Framework Version 1.1 Redistributable Package
Kurzbeschreibung
.NET Framework Version 1.1 Redistributable Package
http://www.microsoft.com/downloads/…

2. Microsoft .NET Framework 1.1 Service Pack 1
Kurzbeschreibung
Download des neuesten .NET Framework 1.1 Service Packs von Microsoft.
http://www.microsoft.com/downloads/…

3. Sicherheitsupdate für .NET Framework 1.1 Service Pack 1 (KB928366)
Kurzbeschreibung
Es wurde ein Sicherheitsproblem festgestellt, wodurch ein Angreifer möglicherweise die Sicherheit Ihres Windows-basierten Systems, auf dem Microsoft .NET Framework 1.1 ausgeführt wird, gefährden kann.
http://www.microsoft.com/downloads/…

Schritt 5: Prüfen auf weitere Updates

Bitte prüfen Sie über die Windows Update Seite http://www.update.microsoft.com ob weitere .NET-Framework Updates für Ihr System zur Verfügung stehen und installieren Sie diese.

Schritt 6: .NET Framework Dienst überprüfen

  • klicken Sie auf <START> und dann auf <AUSFUEHREN>
  • geben Sie in der Zeile <ÖFFNEN> den Befehl services.msc ein.
  • Prüfen Sie, ob der Dienst „.NET Runtime Optimization Service v2.0.50727_X86“ gestartet ist.

Sollte der Dienst „.NET Runtime Optimization Service v2.0.50727_X86“ gestartet sein, beenden Sie diesen, sofern das Problem weiterhin besteht.

Sollte die Lösung in Ihrem Fall nicht erfolgreich gewesen sein, möchten wir Sie bitten, uns eine Rückmeldung zu geben. Diese Rückmeldung sollte nach Möglichkeit detailierte Informationen (Fehlermeldungen
+und -Nummern, Besonderheiten, Auffälligkeiten, .) enthalten, damit wir Ihnen dann gezielt auf Basis dieser neuen Informationen weiterhelfen können.
Sollte die Lösung in Ihrem Fall nicht erfolgreich gewesen sein, möchten wir Sie bitten, uns eine Rückmeldung zu geben. Diese Rückmeldung sollte nach Möglichkeit detailierte Informationen (Fehlermeldungen
+und -Nummern, Besonderheiten, Auffälligkeiten, .) enthalten, damit wir Ihnen dann gezielt auf Basis dieser neuen Informationen weiterhelfen können.
Des weiteren bitten wir Sie, uns die WindowsUpdate.log im Zip-Format als Email-Anhang zuzuschicken. Die WindowsUpdate log finden Sie unter C:\Windows.

Um eine Datei in das Zip-Format umzuwandeln, gehen Sie bitte wie folgt vor:
1. Machen Sie einen Rechtklick auf die Datei.
2. Im erscheinenden Kontextmenü klicken Sie auf „Senden an“ und wählen „ZIP-komprimierten Ordner“.
Windows erstellt nun einen ZIP-komprimierten Ordner mit dem Namen der Ursprungsdatei.

Für eine Nachricht über das Resultat unserer Lösung bedanken wir uns recht herzlich.

Hinweis:
Sollten Sie beim Senden Ihrer Antwortmail eine Fehlermeldung erhalten oder die angeforderten Anhänge nicht senden können, verwenden Sie bitte die folgende Mail Adresse
xyz@mssupport.microsoft.com.

Bitte unbedingt die Bearbeitungsnummer im Betreff angeben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Microsoft Security Team

– XXXXX YYYYY –

Microsoft Technical Support
PRIVATKUNDENBEREICH
http://support.microsoft.com/

Sonntag, 2. Dezember 2007
[*]

23:59 

  • Gute Besserung an tschwarz97 (Da! ein Medienbruch!). #
  • Wind pfeifft um die Ecke (in der Ecke ist unser Erker). Klingt naturgewaltig. #

Powered by Twitter Tools.


Tags   Kommentare  0

[*]

Neu hier: OpenID

, 19:50

OpenID

OpenID ist ein SingleSignOn-System (hauptsächlich für webbasierte Dienste), daß eine geniale Lösung für die Probleme bietet, die aus der Abhängigkeit von einer zentralen Stelle entstehen: es arbeitet verteilt. Als Identität braucht man eigentlich nur eine Adresse (in URL-Form), von der aus man auf eine Identität bei einem OpenID-Provider (Identity Provider) verweist. Nur dort meldet man sich noch an, weitere Dienste machen die Anmeldung dann mit dem IdP aus (und auch die Freigabe und Übertragung von Metadaten wie Name, eMail-Adresse und Geburtsdatum).

Da das alles auf einem offenen Protokoll basiert gibt es einen Haufen Identity Provider — und man kann sich auch selbst einen aufsetzen (das habe ich natürlich sofort gemacht…). Und sollte der ausgewählte IdP mal verschwinden (oder unsympatisch werden), dann kann man seine Identität zu einem anderen deligieren.

Das sind genug Gründe um dieses Verfahren zu unterstützen. Ich will deshalb alle Dienste auf wazong.de nach und nach mit einer OpenID-Anmeldung ausrüsten. Die WordPress-Installation für dieses Blog hat jetzt schon das WP-OpenID-Plugin von Will Norris. Wer mit einer OpenID-fähigen URL kommentiert, der kann sich die Eingaben für Name und eMail-Adresse sparen.

Eigenartig ist nur, daß ausgerechnet mein eigener IdP und das WordPress-Plugin noch nicht ordentlich miteinander reden. Da ist noch Debugging angesagt.

Samstag, 1. Dezember 2007
[*]

23:59 

  • Massive Weihnachtsliedoffensive im Radio. Muß Dezember sein. #
  • Danziger Goldwasser kommt aus Nörten-Hardenberg (eine Autobahnauffahrt kurz vor Hannover) und schmeckt — äh — gewöhnungsbedürftig. #

Powered by Twitter Tools.


Tags   Kommentare  0

 « 1 2 3